12 In Allgemein/ Regenbogen

Regenbogen-Kuchen

Da meine Tochter noch schnell ein Mitbringsel für eine Geburtstagsparty brauchte, musste ich trotz Megahitze ein Törtchen „zaubern“.

 Mein Marmorkuchenrezept eignet sich bestens dafür, ich rühre aber statt 1/8 Liter Milch lieber 1/4 Liter Sauermilch unter, teile den Teig auf 6 gleiche Teile, die ich dann mit 6 unterschiedlichen Farben einfärbe.

Da ich 2 gleichgroße 20cm-Formen besitze, backe ich dann auch gleich jeweils 2 Böden gleichzeitig, bei 160° ca. 15 Minuten.

 Für die Deko, die aus dem Kuchen ragt, habe ich Blumendrähte 24g mit Floristenband zusammengebunden und in einen Trinkhalm gesteckt. Die Enden der Drähte sind umgebogen, damit die Deko (Buchstaben und Zahlen) darauf halten kann und nicht runter rutscht. 

Die Füllung ist eine Puddingbuttercreme – Vanillepudding von 0,25 Liter Milch gekocht, abgekühlt und unter 225g Butter gerührt.
Super lecker wäre sicher auch eine weiße Schokocreme gewesen – ich hatte aber leider keine weiße Schokolade mehr zuhause!
Süße Grüße
Marianne

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Julia
    7. August 2012 at 5:24

    wow total schön geworden! 🙂

    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.juliasbackstube.blogspot.de

  • Reply
    Marianne
    7. August 2012 at 6:00

    Danke Julia,
    süße Grüße
    Marianne

  • Reply
    ulli
    7. August 2012 at 15:58

    was für ein toller kuchen 🙂 danke fürs zeigen. wie machst du denn die weiße schokocreme?

  • Reply
    Marianne
    7. August 2012 at 21:19

    75g Sahne aufkochen und über
    150g weiße Schokolade gießen, gut verrühren, abkühlen lassen.
    150g gesiebten Puderzucker mit
    200g weicher Butter mit der Küchenmaschine aufschlagen bis die Masse ganz weiß wird,
    die abgekühlte Schokolade untermengen und nochmals gut aufschlagen.
    Gutes Gelingen
    Marianne

    • Reply
      Nicole Kilic
      27. August 2014 at 16:55

      Hallo ist schon einige zeit her die Frage 🙂 aber ich hätte auch eine Frage wenn ich den Kuchen mit dem schokocreme Rezept mache kann ich da dann mit fondant arbeiten oder lieber nicht wegen der Sahne? Lg 🙂

    • Reply
      Marianne
      31. August 2014 at 20:30

      Da die Sahne aufgekocht ist und mit Schokolade vermischt, ist das Rezept auch unter Fondant geeignet,
      lg Marianne

  • Reply
    Monika
    8. August 2012 at 17:57

    Hallo Marianne,

    der Kuchen ist klasse.
    Faerbst du mit Pasten?

    LG
    Monika

  • Reply
    Marianne
    10. August 2012 at 19:17

    Liebe Monika,
    ja ich färbe mit Pasten oder mit flüssigen Lebensmittelfarben.
    Süße Grüße
    Marianne

  • Reply
    Daniela Widmann
    14. Januar 2014 at 20:03

    Hallo Marianne,
    Wenn ich keine 20 er Backformen hab sollte ich dann die doppelte menge Teig und Creme machen oder noch mehr?
    LG Dani

  • Reply
    Unknown
    27. Juli 2016 at 19:33

    Hallo Marianne,
    Kann ich anstatt Sauermilch auch Sauerrahm verwenden? Oder besser Milch wie im Original rezept?
    Glg Christiane

  • Reply
    Christiane Priewasser
    28. Juli 2016 at 10:59

    Hallo Marianne,
    Kann ich anstatt Sauermilch auch Sauerrahm verwenden? Oder besser Milch wie im Original rezept?
    Glg Christiane

    • Reply
      Marianne
      28. Juli 2016 at 11:36

      Hallo Christiane,
      ja du kannst statt Sauermilch auch Sauerrahm verwenden, allerdings würde ich den Sauerrahm 1:1 mit Wasser strecken, da er einen höheren Fettgehalt hat: 1/8 Sauerrahm + 1/8 Wasser.
      Gutes Gelingen
      lg Marianne

    Leave a Reply

    CAPTCHA